5. Januar 2018

DREI KÖNIGE / KÖNIGSKUCHEN - BROT - REZEPT

Seit Weihnachten sind die heiligen drei Könige mit ihrem Elefanten und dem kleinen Kamel in unserem Adventsgärtlein unterwegs nach Bethlehem. Jeden Tag sind sie dem Stall und der Krippe ein Stückchen näher gewandert. Gut, manchmal haben sie einen Abstecher unter die Sofakissen gemacht, um ein Schläfchen zu halten, haben sich unterm Weihnachtsbaum versteckt, sind ab und zu im Puppenwagen ein Stück mitgefahren (hop on hop off) und haben auch ab und zu in den Tiefen des Kinderzimmers residiert. Glücklicherweise sind sie nun aber doch pünktlich angekommen, beim Jesuskind. Alle da!

Melchior, der König mit dem roten Gewand, brachte als Geschenk das Gold, als Symbol der Weisheit. Der blaue König ist Balthasar und reichte dem Kind Weihrauch, als Symbol des Gebetes. Kaspar, der grüne König, überbrachte Myrrhe, die als Symbol für die Verbindung des Menschlichen mit dem Göttlichen steht.
Wir haben heute Morgen bereits unseren Königsteig geknetet und daraus ein Blumenbrot gebacken, in dem wir traditionell eine Mandel versteckt haben. Reihum darf sich jeder ein Stück des Brotes aussuchen. Derjenige, der die Mandel in seinem Stück entdeckt, ist König oder Königin für einen Tag... 
Unser Rezept für den Königskuchen / das Königsbrot:




- 500 g Mehl und
- 1 Päckchen Hefe    
in einer Schüssel verrühren
- 1 1/2 KL Salz und 
- 2 KL Rohrzucker 
beigeben

- 60 g Butter in 3 dl Milch auflösen


Die Flüssigkeit mit dem Mehl vermengen und zu einem Teig kneten. Mit einem feuchten Tuch zugedeckt an der Wärme um das Doppelte aufgehen lassen, dann den Teig in zwei gleich grosse Stücke teilen.
Aus dem einen Teil die Mitte des Kuchens formen, aus dem anderen Teil 8 gleich grosse Stücke formen und diese dann um das Mittelteil legen. In eines der kleinen Brötchen unbedingt heimlich eine Mandel oder eine Nuss schmuggeln!

Nun die Brotblume mit einem zerklopften Ei bestreichen und in den kalten Ofen schieben. Diesen dann auf 220° heizen und das Brot 20-30 Minuten ausbacken. Kurz bevor ihr das Brot aus dem Ofen nehmt, könnt ihr es noch mit Mandelsplitter und Hagelzucker bestreuen. Voilà.

Wenn ihr das Brot aus dem Ofen nehmt und auf die Unterseite klopft, soll es dumpf/hohl klingen. Wenn's hohl klingt, ist ausnahmsweise mal jut.

Nun wünsche ich euch einen feinen, stimmungsvollen Dreikönigstag, guten Appetit, ein geschicktes Händchen beim Aussuchen des Stückchens und reichlich Stolz beim Tragen der Krone!
Alles Liebe, Sandra


Verlinkt mit freutag

Kommentare

  1. :-) Ja, bei uns findet auch täglich ein "Krippenspiel" statt :-)
    Aber abends dürfen alle Figuren wieder an ihren angedachten Platz
    und die Könige sind mittlerweile auch angekommen.
    Morgen wird es auch bei uns einen Hefekuchen zum Dreikönigstag geben :-) Ich wünsche euch einen schönen Feiertag!
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ein Krippenspiel, ganz genau! Danke liebe Melanie für deine Nachricht. Ich wünsche euch morgen einen königlichen Tag und dir viel Glück beim Aussuchen des Brötchens...
      Alles Liebe, Sandra

      Löschen
  2. Oh toll, das kenn ich gar nicht. Bei uns sind Grad Muffins im Rohr, zählt das auch :-) glg Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein wirklich schöner Brauch, mit dem Königskuchen. Aber natürlich zählt das Muffinding auch. Ich denke, derjenige, der seinen Muffin am allermeisten geniesst, ist König...
      Ein königlicher Tag euch und alles Liebe aus Wien.
      Sandra

      Löschen

© lieblingsbande
Maira Gall