6. März 2018

BOMMELKETTCHEN // DIY

 "A pom pom a day keeps the doctor away"

Letztes Jahr kamen die Kettchen als Oster-Give-away daher, heuer nochmals, jedoch als Selbermachprojekt. Weil´s eben fein und ausserdem so einfach ist, dass ich euch dieses hübsche DIY nicht vorenthalten möchte. Denn es gibt tatsächlich viele zauberhafte Alternativen zu mit Süsskram gefüllten Osternestern für die Kinder (holla, hier spricht die Partybremse!!!).

So fertigt ihr ganz einfach eure Osterhasen-Stummelschwänzchen-Kettchen:

Ihr braucht:
- Wollreste in Hasenfarbe (was auch immer das heisst...)
- eine Gabel
- eine Schere
- ein Lederband oder eine selbstgedrehte Kordel
- zwei Holzperlen
- und ich habe noch einen Tropfen Kleber benötigt, um die Bommel mit der Holzkugel zu fixieren. Ginge aber auch ohne...

→ Falls ihr Bommelkettchen für kleine Kinder gestalten wollt, achtet bitte darauf, dass ihr einen Sicherheitsverschluss anbringt, der sich öffnet, wenn auf dem Kettchen Zug ist. Nicht, dass sich das Kind verletzt!


Und so gehts:

1. Umwickle eine Gabel mit der Wolle.
2. Binde die aufgewickelten Wollfäden fest zusammen.
3. Ziehe dann die Wolle von der Gabel und schneide die Laschen vorsichtig auf.
4. Dein Pompon ist fast fertig.
5. Frisiere die Bommel, schneide dabei alle virtuosen Fäden ab, aber bitte lass den Faden, mit dem du den Pompon zusammengebunden hast, stehen.



Knüpfe die Wollschnur deiner Hasenbommel in der Mitte der Lederschnur fest und ziehe eine Holzperle durch beide Lederbänder, bis über den Befestigungsknopf der Bommel. Ich habe einen kleinen Tropfen Kleber auf den Knoten gegeben und dann die Holzperle darübergezogen... Was hält, hält, dachte ich.

Dann fädelst du die zweite Holzperle auf, verknüpfst das Lederband und ziehst die Perle bis zum Knoten der Lederschnur.



Also das war einfach. Und ich finde, dass sich die kuschelweichen Bommel-Kettchen wunderhübsch machen im Osternest, am Osterbaum und natürlich um den Hals all der flinken Häsinnen und Hasen.

Ich wünsche euch viel Freude beim Tun.

Habt's fein und schön und wunderbar.

Alles Liebe, Sandra






Vielen lieben Dank 





Kommentare

  1. Liebe Sandra, sehr süße Idee - kann man das mit fast 40 auch noch tragen, wenn nicht plädiere ich doch für Süßigkeiten ;-) und wird es mit dem Frühling bei euch oder hat euch auch noch mal der Schnee getroffen? Innsbruck war ja heute DER wärmste Ort in Österreich ;-) lg Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Uli, tatsächlich mag ich die Bommelkettchen selber sehr gerne tragen, auch um das Handgelenkt sehr süss. Eben, Leder und Holz, das hatten wir ja schon.
      Seit heute ist hier in Wien frühlingshaft. Wunderschön warm ist es schon und Schnee und Eis schmelzen. Schön war sie, die Eiszeit. Aber jetzt freue mich mich auf Frühling. Und du? Schisoll erfüllt?
      Liebste Grüsse, Sandra

      Löschen
  2. Stimmt - ich bin sowieso die Studierte aus der Stadt, da macht die Bommelkette im Dorf das Kraut auch nicht mehr fett ;-) Mich hat es diese Woche ein bisschen "gestrudelt" (schau, mit mir lernst auch noch österreichisch), aber wie es Petrus will, hat er es heut noch ma schneien lassen... ich erfüll es: mein Schisoll ;-) glg Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich könnte mir vor allem vorstellen, dass du das Kraut im Dorf noch viel saftiger und vor allem bunter machst.
      Ich gratuliere dir zu deinem erfüllten Schisoll und dass du gut gestrudelt bist... Apfelstrudel? Lecka, lecka! Oder im Bach in den Strudel gefallen? Oder gestrauchelt? Oder gehadert? Oder vor lauter vielen Ideen beinahe verstrudelt? Oder ach ja, im Purzelbaum durch die Wohnung gestrudelt?

      Löschen

© lieblingsbande
Maira Gall