27. Oktober 2017

GRUSELN FÜR ANFÄNGER (MIT OTFRIED PREUSSLER)

   
Gespenster durch die Strassen ziehen...

Es ist ja nicht jedermanns Sache, das Ding mit Halloween. Hätte ich keine Kinder, ich würde es glatt vergessen. Und zwar genau so lange, bis die vielen Nachbarskinder angeboohoot kämen und ich jedes einzelne mit einem Stückchen dunkler Schokolade (80%) abspeisen müsste, denn mehr Kindertaugliches wäre dann vermutlich nicht im Haus. Nun habe ich aber zwei zauberhafte Kinder und Halloween (im letzten Jahr beinahe vergessen...) dieses Jahr voll auf dem Radar. Wenn auch mehr wegen der Nachbarskinder, als wegen meinen Lütten, denn meine sind eher nicht so die Typen, die ausziehen, das Fürchten zu lehren. Und so stellt sich uns die Frage: 



Was wäre, wenn Halloween auf der Strasse stehen würde und wir gingen einfach nicht raus, weil es uns nicht nach blutunterlaufenen Vampiraugen und Gruselhexen im Dunkeln ist? 
Nur weil es ist, wie es ist, muss es für uns noch lange nicht so sein. 

Natürlich bereiten wir uns vor auf diesen Abend. Wir schmücken unsere Haustüre, sodass die Gespenster und Rabauken wissen, wo es was zu holen gibt. Sie sollen kommen, rufen, heulen, klopfen, denn wir freuen uns auf sie. Aber mit ihnen durch die Nacht ziehen, nö. Das dann doch lieber nicht. Wir machen es uns drinnen an der Wärme bei Kerzenschein extra ganz fein, kuscheln uns zusammen und schlagen dann ein Buch auf. Das Buch vom kleinen Gespenst, von Otfried Preussler. 
Eine spannende, liebevolle und perfekte Gespenstergeschichte für einen Halloween-Abend für Angsthasen kleine Kinder. 
Das kleine Gespenst würde die Welt so gerne mal bei Tag sehen und wünscht sich nichts sehnlicher, als bis zum Morgen wach zu bleiben. Was anfangs nicht gelingen will, wird irgendwann wahr. So wird das kleine weisse Nachtgespenst zu einem kleinen schwarzen Taggespenst und sorgt bei den Einwohnern des kleinen Städtchen Eulenberg für ganz schön viel Aufregung. Eine lustige, manchmal sogar ein bisschen unheimliche, freche und phantastische Geschichte, die mich an meine Kindheit erinnert. 
Das perfekte Alternativprogramm für alle, die noch nicht so mittendrin sind in dem ganzen Halloweentrallalla und die mit dem Gruselkram noch ein bisschen warten können. 

Ich wünsche euch allen ein gespenstisches, gemütliches und stimmungsvolles Fest. 
BOOHOO, eure Hallowiener.

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© lieblingsbande
Maira Gall