16. Februar 2018

40 TAGE BIS OSTERN // HÄSCHEN FALTEN DIY

Die Winterferien sind vorbei, es hat sich ausgefaschingt, der Valentinstag liegt hinter uns, und während wir uns auf den Frühling freuen, kommt es mir vor, als würde es ein bisschen ruhiger werden, mit allem. Am Aschermittwoch hat die Fastenzeit begonnen, diese wird die nächsten 40 Tage, bis Ostern, andauern. Wir haben am Familientisch über das Fasten und das Verzichten gesprochen und die Kinder waren sehr angetan. Der Grosse hat lange überlegt. Er würde die Tage bis Ostern gerne auf Risotto verzichten (das er eh überhaupt nicht mag, haha....). Die Kleine verzichtet dafür ganz spontan auf Chilli. Das hätten sie dann also schon mal geregelt, unsere zwei grossen Verzichter.

9. Februar 2018

LIEBE ZUM MITNEHMEN // FREE DOWNLOAD

Im Ernst. Wir brauchen keinen Valentinstag, der uns daran erinnert, unseren Liebsten zu zeigen, dass wir sie lieben. Wir brauchen doch keinen Tag und nichts und niemand, um auszusprechen, was unser Herz fühlt! Und ja, ich kann es sogar verstehen, dass sich mancher Mensch (meist männliche Menschen, irgendwie) inmitten einer fiesen Floristenlobby-Verschwörung vermutet und gerade deshalb zum Trotz und erst recht am 14. Februar KEINE Liebesbriefe schreibt und schon gar KEINE Blumen kaufen mag. Veräppeln lässt sich ja keiner gern.

2. Februar 2018

OSTEREIERSUCHE



























Ja, Ostern ist noch lange nicht. Erst wollten wir doch noch Winter! Der Schnee wird wohl schon noch kommen hier in Wien. Wahrscheinlich an Ostern. Dann, wenn niemand mehr...
Da kann man sich ja getrost schon mal ein paar frühlingshafte Gedanken machen über Ostern und dies und das.


Dazu gehört heuer eine virtuelle Ostereiersuche für euch!

30. Januar 2018

DIE SCHALE DER AVOCADO // FÄRBEN DIY

Wir sammeln die Apfelkerne unserer Jausen, um neue Bäumchen wachsen zu lassen. Die Steine der hiesigen Zwetschgen und Aprikosen dienen der Küchenchefin in der Kinderküche als wichtige Ingredienzen für so allerlei Menüs, und die Kerne der Avocados versuchen wir hie und da ins Wasser zu stellen, um neue Pflänzchen zu ziehen. Die Avocadoschale hingegen habe ich lange einfach im Biomüll entsorgt. Dabei lässt sich damit ganz einfach wunderbar Stoff einfärben. Entstanden sind zauberhafte Nuancen von Rosé und Altrosa

26. Januar 2018

HUSTENLUTSCHER // REZEPT

Lange war es ruhig an der Erklältungsfront. Kolossal naiv, zu denken, dass für einmal einer dieser vielen Kelche an uns vorübergezogen ist. Er hat sich einfach nur ein bisschen länger Zeit gelassen. Seit vorgestern hustet´s. Mit Tee, Bienenwachswickeln, massierten Füssen und viel Liebe versuchen wir, das Schlamassel so gut es geht in Schach zu halten. Denn schon nur das Tätig-sein vermittelt uns das Gefühl von "Bald ist alles wieder gut". 

23. Januar 2018

SCHNEEBALLBOMMELN (DIY)

Schnee von morgen...
Die halbe Welt ist eingeschneit. Nur wir hier in Wien wurden mit einem lächerlichen Fläumchen abgespeist. 5 mm Schnee und alle Kinder voller Glück, schnell raus, Schneemänner bauen, Schlitten fahren, toben, johlen, juhu! Am nächsten Tag war der Zauber auch schon wieder vorbei. Weil verzweifeln in diesem Fall keine Option ist, haben wir uns Indoschneebälle gemacht und tun einfach bis auf Weiteres mal so als ob...

19. Januar 2018

DIE KRAFT DES GESANGES // ODER WARUM WIR NOCH MEHR SINGEN DÜRFEN MIT UNSEREN KINDERN

Singen ist die eigentliche Muttersprache des Menschen
(Yehudi Menuhin)

Wenn meine Kinder singen, dann geht mir das Herz auf. Ich könnte stundenlang zuhören, mich einlullen in diese Klänge, die aus der Seele kommen. Dann legt sich ein Gefühl über mich, das mir sagt: alles ist gut. Das Kind ist bei sich und im Einklang mit sich und der Welt. Sehr schön ist das.

11. Januar 2018

STEINSUPPE / BÜCHER SIND LEBENSMITTEL

Wo Menschen sich begegnen, wird geredet und ausgetauscht. Wo Menschen sich begegnen und gemeinsam Feuer machen, wird gleich gewerkelt, ausprobiert, in die Glut gepustet, den Flammen zugesehen, gefachsimpelt und sich aufgewärmt. Wo Menschen sich um ein Feuer begegnen und Geschichten hören, entsteht eine Gemeinschaft. Weil alle einer Stimme lauschen, weil man sich von den Worten wegtragen lässt, in eine andere Welt. Weil zusammen gestaunt, gebangt und gelacht wird.

9. Januar 2018

UND WAS WIRD AUS DEM WEIHNACHTSBAUM? (DIY)

Es ist eigentlich ein ganz schön trauriges Leben, das Leben als Weihnachtsbaum. Nach stundenlangem hin und her wird der stachelige Auserwählte freudig ins Wohnzimmer gehievt, festlich geschmückt, beleuchtet, bestaunt und besungen und ist Mittelpunkt von allem. Aber schon nach ein paar Tagen werden die Kerzen nicht mehr angezündet, zu gefährlich, weil schon ein bisschen trocken. Nach Neujahr wird er immer öfter mit dem Blick "oje, dein letztes Stündchen hat bald geschlagen" beäugt, und spätestens, wenn er nadelt, wird beratschlagt, was mal aus ihm werden sollte. Heuer haben wir sogar vor dem Dreikönigstag tabula rasa gemacht.

5. Januar 2018

DREI KÖNIGE / KÖNIGSKUCHEN - BROT - REZEPT

Seit Weihnachten sind die heiligen drei Könige mit ihrem Elefanten und dem kleinen Kamel in unserem Adventsgärtlein unterwegs nach Bethlehem. Jeden Tag sind sie dem Stall und der Krippe ein Stückchen näher gewandert. Gut, manchmal haben sie einen Abstecher unter die Sofakissen gemacht, um ein Schläfchen zu halten, haben sich unterm Weihnachtsbaum versteckt, sind ab und zu im Puppenwagen ein Stück mitgefahren (hop on hop off) und haben auch ab und zu in den Tiefen des Kinderzimmers residiert. Glücklicherweise sind sie nun aber doch pünktlich angekommen, beim Jesuskind. Alle da!

4. Januar 2018

EIN NIGELNAGELNEUES JAHR / FRAU HOLLE, BITTE KOMMEN

  
Euch allen ein sonniges, glückerfülltes, purlimunteres funkelnigelnagelneues Jahr voller zauberhaften Augenblicken, herzlichen Begegnungen und Ideen, die eure Augen zum leuchten bringen.

22. Dezember 2017

WEIHNACHTEN IM WALD

Ich gebe zu, ich gehörte früher zu den klassischen Weihnachtsmüffelern. Ich hab zwar mitgemacht - dem Frieden zuliebe - aber gemocht habe ich Weihnachten viele Jahre lang nicht wirklich. Zu viel Konsum, zu viel Gesinge wo sonst nie Gesinge war, zu viel Lametta und für meinen Geschmack zu wenig Fleisch am Knochen (schweizerische Redewendung für substanziell). Heute glaube ich, dass mein Unbehagen ein Glück war. Denn, wie sonst hätte ich mein eigenes Weihnachtsding finden können? 

19. Dezember 2017

BESEELTE WOLLSCHÄFCHEN DIY

Seit vielen Jahrhunderten wickeln die Menschen Wolle. Vom Strang der Spindel zu handlichen Wollknäueln, die verstrickt werden. Seit immer schon sitzt man zusammen, redet und wickelt Wolle. Versunken in den Bewegungen der Hände gleitet die Wolle durch die Finger. Auch Kinder wickeln. Als wäre es in den Zellen, wickeln sie Wollfäden um ihre eigenen Hände, Schnüre um Stuhlbeine, Verbandszeug tausendmal um ihr Kuscheltier, wickeln ihre Schneckenbänder um Arme und Beine, und als ich letztens den Gürtel meines Bademantels vermisste, fand ich ihn zu einem Strang gewickelt im Kinderzimmer. Darin ein wunderschöner Schatz... 

15. Dezember 2017

BÜCHER SIND LEBENSMITTEL - DIE WEIHNACHTSGESCHICHTE


Still, still, still,
weil's Kindlein schlafen will.
Die Englein tun schön jubilieren,
bei dem Kripplein musizieren.
Still, still, still,
weil's Kindlein schlafen will.
(Wiegenlied aus dem Salzkammergut)

Wir haben die Weihnachtsbücher vorgekramt. Auch dies gehört, nebst Kekse knuspern und die Kerzen des Adventskranzes zu entzünden, zu den Dingen, die die Adventszeit ausmachen. Wir gehören ja praktisch ganzjährig zu den "Bilderbuchfamilien" (haha), dennoch finde ich, dass das gemeinsame Lesen in der Adventszeit noch inniger und gemütlicher ist als sonst im Jahr.

13. Dezember 2017

SCHNEESTURM - GESCHENKTÜTEN (DIY)

Das letzte Wochenende war lang. Einerseits war Freitag ein Feiertag hier in Österreich, andererseits war die Kleine krank. Nicht schlimm zum Glück, aber doch so, dass wir die Tage drinnen verbringen mussten. Es war also genug Zeit, gemeinsam unsere Weihnachtsbücher vom obersten Regal zu kramen und eines nach dem anderen durchzublättern (ich werde später davon berichten). Und wir hatten Zeit zum Werkeln...


© lieblingsbande
Maira Gall